Die besten unterbaufähigen Waschmaschinen 2019

Die meisten Menschen bevorzugen es, ein großes Elektrogerät wie die Waschmaschine im Keller aufzustellen, damit sie im Wohnbereich keinen unnötigen Platz wegnimmt. Was aber, wenn nicht genügend Platz vorhanden ist? Aus diesem Grund gibt es spezielle unterbaufähige Modelle. Wenn eine Waschmaschine unterbaufähig ist, lässt sie sich unter nahezu jede Arbeitsplatte schieben, sofern die Höhe stimmt. In unserer Vergleichstabelle finden Sie eine detaillierte Aufzählung aller relevanten Daten und Eigenschaften der Geräte. Damit Ihnen die Entscheidung für die richtige Waschmaschine leichter fällt, haben wir die beliebtesten Produkte auf dem Markt getestet.

Bestenliste der Waschmaschinen – Stand: November 2019

Infos zu Werbepartner

Produktdetails

Ergebnis

94%
SEHR GUT

  • Preis 548,00€
  • Beladungsmenge 7 kg
  • Türöffnung Links
  • Energieeffizienzklasse A+++
  • Maximale Schleuderzahl 1.400
  • Steuerung Drehwahlschalter
  • Geräuschpegel 49 dB / 74 dB
  • Größe (B x H x T) 59,8 x 84,8 x 55 cm
Produktdetails

Ergebnis

88%
GUT

  • Preis 1.529,00€ 649,00€
  • Beladungsmenge 7 kg
  • Türöffnung Rechts
  • Energieeffizienzklasse A+++
  • Maximale Schleuderzahl 1.400
  • Steuerung Drehwahlschalter
  • Geräuschpegel 47 dB / 72 dB
  • Größe (B x H x T) 59,6 x 82 x 54,4 cm
Produktdetails

Ergebnis

88%
GUT

  • Preis 427,00€
  • Beladungsmenge 7 kg
  • Türöffnung Rechts
  • Energieeffizienzklasse A+++
  • Maximale Schleuderzahl 1.400
  • Steuerung Drehwahlschalter
  • Geräuschpegel 57 dB / 77 dB
  • Größe (B x H x T) 60 x 84,8 x 55 cm
Produktdetails

Ergebnis

85%
GUT

  • Preis 2.249,00€ 1.960,68€
  • Beladungsmenge 7 kg / Trocknen 4 kg
  • Türöffnung Rechts
  • Energieeffizienzklasse A
  • Maximale Schleuderzahl 1.600
  • Steuerung Drehwahlschalter
  • Geräuschpegel 46 dB / 72 dB
  • Größe (B x H x T) 59,6 x 85 x 63,7 cm
Produktdetails

Ergebnis

83%
GUT

  • Preis 529,00€ 363,00€
  • Beladungsmenge 7 kg
  • Türöffnung Rechts
  • Energieeffizienzklasse A+++
  • Maximale Schleuderzahl 1.400
  • Steuerung Drehwahlschalter
  • Geräuschpegel 56 dB / 79 dB
  • Größe (B x H x T) 60 x 84 x 58,8 cm
Produktdetails

Ergebnis

82%
GUT

  • Preis 344,00€
  • Beladungsmenge 6 kg
  • Türöffnung Rechts
  • Energieeffizienzklasse A+++
  • Maximale Schleuderzahl 1.400
  • Steuerung Drehwahlschalter
  • Geräuschpegel 58 dB / 79 dB
  • Größe (B x H x T) 60 x 85 x 57,5 cm

Alle Angaben zum Leistungsumfang, Preise und Features der vorgestellten Produkte sind ohne Gewähr. Es gelten die Angaben, welche direkt vom Anbieter bereitgestellt werden.


Nicht alle Waschmaschinen sind unterbaufähig

Nur, weil es sich bei einer Waschmaschine um einen Frontlader mit der Tür an der Vorderseite handelt, bedeutet das nicht, dass sie einfach unter eine Arbeitsplatte geschoben werden kann. Denn der Deckel einer normalen Waschmaschine, die für einen freistehenden Platz konzipiert ist, lässt sich für gewöhnlich nicht abnehmen. Andernfalls würden empfindliche elektrische Bauteile offen liegen. Außerdem sind Toplader Waschmaschinen nicht unterbaufähig.

Die unterbaufähige Waschmaschine – was zeichnet sie aus?

Optisch sieht eine unterbaufähige Waschmaschine natürlich etwas anders aus als ein freistehender Frontlader. Zwar befinden sich das Bullauge, das Einfüllfach für das Waschmittel und die Armaturen auch auf der Vorderseite, allerdings ist die restliche Verarbeitung etwas anders. Deshalb darf man Elektrogeräte wie Kühlschränke, Waschmaschinen oder Trockner auch nur dann unter einer Arbeitsplatte positionieren, wenn diese auch wirklich ausdrücklich unterbaufähig sind. Ansonsten kann es zu schwerwiegenden Problemen kommen.

Normale Waschmaschinen dürfen nicht unter Arbeitsplatten positioniert werden

Platziert man eine eigentlich freistehende Waschmaschine unter einer Arbeitsplatte, entsteht dadurch ein nicht zu unterschätzendes Risiko: Alle elektrischen Geräte produzieren während ihres Betriebs Wärme, die nur durch eine gute Luftzirkulation entweichen kann. Fehlt die Belüftung, weil sich das Gerät zu dicht an einer Arbeitsplatte und zwischen Küchenschränken befindet, kann dies zu einem ersten Problem werden. Das Gerät kann sich überhitzen und zu einem Defekt führen – im schlimmsten Fall kommt es sogar zu einem Wohnungsbrand. Daher ist es unbedingt anzuraten, ausschließlich als unterbaufähig gekennzeichnete Modelle einzubauen oder die Waschmaschine stattdessen woanders aufzustellen. Sollte man sich nicht sicher sein, kann man natürlich immer beim jeweiligen Hersteller nachfragen.

Schützende Abdeckplatten für die Einbauwaschmaschine

In der Regel lassen sich nicht alle beliebigen Geräte einfach so unter eine Arbeitsplatte schieben. Man sollte sich darüber im Klaren sein, dass auch diese stets einer gewissen Belastung ausgesetzt sind, seien es Flüssigkeiten oder Krümel, die in jeder Küche völlig normal sind. Auch Abwaschwasser kann an die Elektronik gelangen, wenn diese nicht richtig geschützt ist – dann gibt es womöglich sogar einen gefährlichen Kurzschluss.

Deshalb sollte man beim Hersteller direkt entsprechendes Zubehör kaufen, wenn man eine Waschmaschine neu erwirbt. Es gibt beispielsweise flache Abdeckplatten, welche dazu dienen, die Elektronik einer Einbauwaschmaschine zu schützen, so dass ganz sicher nichts passieren kann.

Die Arbeitsplatte hat kein Standardmaß – kann man die Waschmaschine trotzdem einbauen?

Für gewöhnlich werden Arbeitsplatten in der Küche standardmäßig in einer Höhe von 85 cm installiert, sofern man selbst keine sehr große oder kleine Körpergröße aufweist, welche Sondermaße erfordern würden. Wie geht man aber vor, wenn die Arbeitsplatte tatsächlich spezielle Maße aufweist, welche mit den Abmessungen der Einbauwaschmaschine kollidieren? Bei einer zu hohen Arbeitsplatte ist dies zunächst kein Problem, denn es ist ja dennoch genügend Platz, um die Einbauwaschmaschine darunter schieben. Ist die Arbeitsplatte aber zu niedrig, gestaltet sich der Einbau schwierig. Hier gibt es höchstens noch die Möglichkeit, sich für eine kleinere Waschmaschine zu entscheiden, von denen jedoch nicht allzu viele auf dem Markt erhältlich sind. Die meisten bieten lediglich ein Fassungsvermögen von maximal 4 kg, was für einen Zwei-Personen-Haushalt normalerweise reicht, für eine Großfamilie jedoch nicht.

So oder so ist es zu empfehlen, eine Waschmaschine vorher auszumessen und diese Maße mit dem geplanten Standort zu vergleichen. Dabei sollte man sehr exakt vorgehen, denn bei einem solchen Einbau entscheidet jeder Millimeter.

Welche Alternativen gibt es außerdem für Einbauküchen?

Wer sich nicht für eine Waschmaschine unterbaufähig begeistern kann, könnte sich alternativ dazu auch für eine vollintegrierbare Waschmaschine entscheiden. Eine solche Einbauwaschmaschine bietet den Vorteil, dass das Gerät vollständig hinter dekorativen Küchenfronten verschwindet und die Einbauwaschmaschine so gar nicht von außen wahrnehmbar ist. Man kann die Frontseite an das Küchendesign anpassen, so dass ein harmonisches Gesamtbild entsteht. Ein angenehmer Nebeneffekt: Befindet sich vor der Einbauwaschmaschine eine Tür, dämpft dies den Lärm. Dieser Aspekt ist gerade in offenen Wohnküchen sehr willkommen.

Was zeichnet eine gute unterbaufähige Waschmaschine aus?

Prinzipiell muss man beim Kauf einer unterbaufähigen Waschmaschine keine anderen Kriterien beachten als bei einem normalen Modell: Es ist wichtig, dass sowohl die Leistung als auch das Fassungsvermögen und die Energieeffizienz stimmen. Da es dennoch oft nicht leicht ist, aus der riesigen Auswahl auf dem Markt ein passendes Modell zu finden, sollte man sich die Zeit für einen Waschmaschinen Vergleich nehmen. Am einfachsten wird dieser über das Internet durchgeführt, wo man bequem Waschmaschinen von unterschiedlichen Herstellern anhand verschiedener Daten filtern kann. So erhält man eine übersichtliche Tabelle mit allen Modellen, die entsprechend der eigenen Bedürfnisse in Frage kommen und muss sich daraus nur noch das passendste auswählen.

Hilfreich können beim Kauf natürlich auch Bewertungen von anderen Käufern sein. Diese geben in der Regel sehr realistisch wieder, ob sie mit einer bestimmten Waschmaschine zufrieden sind oder ob es Mängel gibt. Im Zweifelsfall lohnt es sich jedoch, lieber etwas mehr für ein hochwertiges Modell auszugeben, das über viele Jahre hinweg zuverlässige Dienste leistet.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Stimmen, 4,61 von 5)
Loading...