AEG Waschmaschine Test 2019 – Finden Sie noch heute den Testsieger

Keine Lust mehr auf Waschmaschinen, die nach wenigen Jahren kaputt gehen? Dann ist vielleicht eine AEG Waschmaschine genau das, wonach Sie gesucht haben. Damit Ihnen die Entscheidung für die richtige Waschmaschine leichter fällt, haben wir die beliebtesten Produkte auf dem Markt getestet.

Bestenliste der Waschmaschinen – Stand: November 2019

Infos zu Werbepartner

TESTSIEGER

Ergebnis

96%
SEHR GUT

  • Preis 599,00€
  • Beladungsmenge 9 kg
  • Türöffnung Rechts
  • Energieeffizienzklasse A+++
  • Maximale Schleuderzahl 1.600
  • Steuerung Drehwahlschalter
  • Geräuschpegel 51 dB / 77 dB
  • Größe (B x H x T) 60 x 85 x 66 cm
2. Platz

Ergebnis

96%
SEHR GUT

  • Preis 1.349,00€
  • Beladungsmenge 10 kg / Trocknen 6 kg
  • Türöffnung Rechts
  • Energieeffizienzklasse A
  • Maximale Schleuderzahl 1.600
  • Steuerung Drehwahlschalter
  • Geräuschpegel 51 dB / 77 dB
  • Größe (B x H x T) 60 x 87 x 66 cm
3. Platz

Ergebnis

95%
SEHR GUT

  • Preis 726,90€
  • Beladungsmenge 9 kg
  • Türöffnung Rechts
  • Energieeffizienzklasse A+++
  • Maximale Schleuderzahl 1.400
  • Steuerung Drehwahlschalter
  • Geräuschpegel 47 dB / 73 dB
  • Größe (B x H x T) 60 x 85 x 66 cm
4. Platz

Ergebnis

92%
SEHR GUT

  • Preis 1.649,00€
  • Beladungsmenge 7 kg / Trocknen 4 kg
  • Türöffnung Rechts
  • Energieeffizienzklasse A+++
  • Maximale Schleuderzahl 1.400
  • Steuerung Drehwahlschalter
  • Geräuschpegel 56 dB / 74 dB
  • Größe (B x H x T) 59,6 x 82 x 54,4 cm
5. Platz

Ergebnis

91%
SEHR GUT

  • Preis 888,00€
  • Beladungsmenge 6 kg
  • Türöffnung Oben
  • Energieeffizienzklasse A+++
  • Maximale Schleuderzahl 1.500
  • Steuerung Drehwahlschalter
  • Geräuschpegel 49 dB / 79 dB
  • Größe (B x H x T) 40 x 89 x 60 cm
6. Platz

Ergebnis

88%
GUT

  • Preis 1.529,00€ 649,00€
  • Beladungsmenge 7 kg
  • Türöffnung Rechts
  • Energieeffizienzklasse A+++
  • Maximale Schleuderzahl 1.400
  • Steuerung Drehwahlschalter
  • Geräuschpegel 47 dB / 72 dB
  • Größe (B x H x T) 59,6 x 82 x 54,4 cm
7. Platz

Ergebnis

85%
GUT

  • Preis 777,00€
  • Beladungsmenge 8 kg / Trocknen 4 kg
  • Türöffnung Rechts
  • Energieeffizienzklasse A
  • Maximale Schleuderzahl 1.600
  • Steuerung Drehwahlschalter
  • Geräuschpegel 51 dB / 76 dB
  • Größe (B x H x T) 59,7 x 84,8 x 57,6 cm
8. Platz

Ergebnis

83%
GUT

  • Preis 499,00€
  • Beladungsmenge 7 kg
  • Türöffnung Rechts
  • Energieeffizienzklasse A+++
  • Maximale Schleuderzahl 1.400
  • Steuerung Drehwahlschalter
  • Geräuschpegel 58 dB / 78 dB
  • Größe (B x H x T) 60 x 85 x 57,6 cm
9. Platz

Ergebnis

79%
BEFRIEDIGEND

  • Preis 579,00€
  • Beladungsmenge 6,5 kg
  • Türöffnung Rechts
  • Energieeffizienzklasse A+++
  • Maximale Schleuderzahl 1.200
  • Steuerung Drehwahlschalter
  • Geräuschpegel 49 dB / 73 dB
  • Größe (B x H x T) 60 x 85 x 47,8 cm

Alle Angaben zum Leistungsumfang, Preise und Features der vorgestellten Produkte sind ohne Gewähr. Es gelten die Angaben, welche direkt vom Anbieter bereitgestellt werden.

Wissenswertes über AEG Waschmaschinen

Der Hersteller AEG hatte seit 1883 bis zum Jahr 1996, in dem die Hausgeräte GmbH endgültig aus dem Handelsregister gelöscht wurde, eine bewegende Vergangenheit von Aufstieg zum Weltkonzern und allmählichem Niedergang hinter sich. Das bekannte AEG-Logo lebt allerdings für einige Produktsparten weiter. Unter der Bezeichnung Lavamat brachte AEG 1958 ihren ersten Waschvollautomaten auf den Markt und prägte den bekannten Werbeslogan „AEG – Aus Erfahrung Gut“. Anfang der 1990er Jahre ging die Haushaltssparte der AEG auf den schwedischen, weltweit agierenden Mischkonzern Electrolux über. In Deutschland und Österreich vertreibt Electrolux seine Haushaltsgeräte seit 2013 ausschließlich unter dem Namen AEG. Die Produktion der AEG-Waschmaschinen wurde 2007 von Nürnberg ins polnische Olawa, nahe Breslau, verlegt.

Eine fast unüberschaubare Modellvielfalt von AEG-Waschmaschinen aus dem Hause Electrolux behauptet sich gegen einen starken Wettbewerb durch bekannte einheimische Hersteller und durch namhafte fernöstliche Produzenten. Im Angebot befinden sich sehr viele Frontlader mit guten bis sehr guten Testergebnissen und auch einige Toplader, so dass es sich lohnt, vor dem Kauf die eigenen Vorstellungen hinsichtlich Leistungsfähigkeit, Waschergebnis, Energieeffizienz, Preis-Leistungs-Verhältnis und anderer Kriterien zu entwickeln, um das optimal passende Modell auszuwählen.

Toplader oder Frontlader – Was ist besser?

Toplader werden über eine Ladeluke von oben befüllt und Frontlader weisen an der Frontseite in großes Bullauge auf, das zur linken oder rechten Seite aufgeklappt werden kann, um die Wäsche einzufüllen. Top- und Frontlader sind deshalb äußerlich leicht zu unterscheiden. Frontlader bieten die Möglichkeit, die Oberseite als durchgehende Abstellfläche zu. Einige Frontlader können auch in unterbaufähiger oder in vollintegrierbarer Ausführung geliefert werden. Das bedeutet, dass sie in eine Küchenzeile anstelle eines Unterschranks mit 60 cm Breite eingebaut werden können und dass sich bei voller Integrierbarkeit Einfüllluke und Bedienelemente hinter einer aufklappbaren Dekorplatte im aktuellen Küchendesign verbergen. Das alles ist nicht möglich bei Topladern, weil die Einfüllklappe oben auf dem Gerät sowie die Bedienelemente und das Display frei zugänglich bleiben müssen. Toplader bieten den Vorteil einer glatten Frontseite, und sie werden häufig als Kompaktgeräte mit 40 cm Breite angeboten, so dass sie auch für enge räumliche Verhältnisse geeignet sind. Es gibt kaum Unterschiede in den Waschergebnissen zwischen Front- und Topladern, wenn sich auch Frontlader meist durch eine höhere Schleuderleistung und eine größere Vielfalt von Spezialwaschprogrammen auszeichnen.

Kaufberatung für AEG-Waschmaschinen: Darauf müssen Sie achten

Die Modellvielfalt an AEG Waschautomaten bietet die Möglichkeit, eine Waschmaschine zu erwerben, die in ihren Leistungen optimal den eigenen Anforderungen genügt und eventuell auch Wachstumspotenzial bietet, falls eine Vergrößerung der Familien- oder Wohngemeinschaft geplant ist. Bei der Anschaffung eines Modells empfiehlt es sich, nicht nur die technischen Leistungen und den Anschaffungspreis zu beachten, sondern auch die langjährigen Folgekosten, die durch die Energieeffizienz und durch mögliche Sparprogramme der Waschmaschine beeinflusst werden.

Energieeffizienz und Verbrauch

Das auf jeder Waschmaschine aufgeklebte Energielabel gibt unter anderem Aufschluss über die Energieeffizienzklasse, die von A+++ bis D reichen kann. Auf dem Label ist auch der Jahresverbrauch an Strom und Wasser angegeben. Er bezieht sich auf die Standardannahme, dass die Waschmaschine für jährlich 220 Waschzyklen mit 60 Grad C bei voller Ausnutzung der Kapazität genutzt wird. Hieraus lässt sich der individuelle Bedarf leicht errechnen, wenn Sie den jährlichen Verbrauch durch 220 teilen und den Verbrauchswert für einen Waschgang erhalten. Ihre individuellen Folgekosten können Sie errechnen, indem Sie den Verbrauch pro Waschgang mit der veranschlagten Zahl von Waschgängen multiplizieren. Die höchste Energieeffizienzklasse A+++ bedeutet beispielsweise, dass weniger als 0,15 Kilowattstunden (kWh) pro Kilogramm Wäsche bei einem Waschgang mit 60 Grad C verbraucht werden.

Fassungsvermögen

AEG Waschmaschinen variieren in ihrem maximalen Fassungsvermögen zwischen 5 kg und 10 kg. Grundsätzlich waschen die Maschinen am effizientesten, wenn ihre Kapazität weitestgehend ausgenutzt wird. Die kleine Wäsche zwischendurch mit ein bis zwei kg Wäsche oder weniger in der leistungsstarken 10 kg Maschine ist nicht besonders effizient. Das bedeutet, dass die maximale Kapazität dem individuellen Bedarf gerecht werden sollte. Häufig reicht eine AEG Waschmaschine für weniger als 10 kg oder 9 kg aus. Allerdings sollte das Gerät auch größere Einzelstücke wie Bettwäsche oder Gardinen verkraften können, falls Sie derartige Wäschestücke zu Hause waschen wollen. Welche Kapazität für Sie optimal ist, hängt von der Größe Ihrer Familie oder Lebensgemeinschaft ab und davon, ob mit einem hohen Wäscheaufkommen – beispielsweise durch Sport – zu rechnen ist.

Geräuschentwicklung und Schleuderzahl

Die Geräuschentwicklung beim Waschen und beim Schleudern ist ein sehr wichtiges Kriterium bei der Auswahl einer Waschmaschine, sofern das Gerät in der Wohnung integriert werden muss und nicht in den Keller verbannt werden kann. Auf dem Energielabel der Waschmaschine sind rechts unten die Schallintensitäten, getrennt nach Waschen und Schleudern, in Dezibel (dB) angegeben. AEG bietet Modelle an, die beim Waschen mit weniger als 50 dB extrem leise sind und auch beim Schleudern das Gehör mit 72 dB nicht wirklich strapazieren.
Die relative Restfeuchte, die die Wäsche nach dem Schleudern aufweist, ist zum großen Teil von der Schleuderdrehzahl der Waschtrommel abhängig.

Eine hohe Drehzahl verringert die Restfeuchte, so dass die Wäsche weniger lange auf der Leine nachtrocknen muss oder im Falle eines Wäschetrockners weniger Energie verbraucht. Die Schleuderwirkungsklasse der Waschmaschine, die von A (sehr gut) bis G reichen kann, ist auf dem Energielabel in der unteren Zeile angegeben. Klasse A wird erreicht, wenn die Restfeuchte weniger als 45 % beträgt und Klasse B ist erfüllt bei einer Restfeuchte von weniger als 54 %.

Zusatzausstattung

Einige AEG Waschmaschinen offerieren nützliche Zusatzfunktionen wie die praktische Nachlegefunktion, falls ein Wäschestück vergessen wurde oder Startzeitvorwahl ein Kurzprogramm für die schnelle Wäsche zwischendurch und noch weitere Eigenschaften, mit der das eine oder andere Modell punktet.

Pflege und Reinigungstipps der Waschmaschine

Auch wenn Ihre AEG Waschmaschine nicht mit einem Selbstreinigungsprogramm auftrumpfen kann, stellt die Reinigung der Maschine kein ernsthaftes Problem dar. Bei einem Frontlader sollte vor allem die Gummimanschette an der Einfüllluke regelmäßig mit einer heißen Waschmittellauge abgerieben werden, und gegen aufkommende Fett- und Schmutzbeläge in der Waschtrommel hilft ein Waschgang mit der höchstmöglichen Temperatur und zwar gänzlich ohne Wäsche, also mit der leeren Maschine.

Besonderheiten der Waschmaschinen von AEG

Die Modellvielfalt des AEG-Waschmaschinenportfolios erlaubt es, ein Modell zu wählen, das auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Beispielsweise befinden sich Geräte im Angebot, die besonders energieeffizient oder besonders leise sind oder die durch eine hohe Schleuderleistung auffallen. Der Hersteller Electrolux hat jahrzehntelange Erfahrung in Entwicklung und Bau der Waschmaschinen.

Sicherheitsvorrichtungen an der Waschmaschine

Die meisten AEG Waschmaschinenmodelle sind serienmäßig mit dem Sicherheitssystem Aquastop ausgerüstet, um Überflutungen der Wohnung infolge eines geplatzten oder abgerutschten Zulaufschlauchs zu vermeiden. Aquastop besteht aus einem doppelwandigen Zulaufschlauch mit einem elektrisch betätigten Absperrventil. Sobald Wasser in den Zwischenraum zwischen innerem Druckschlauch und dem äußeren Schutzschlauch tritt, wird ein elektrischer Impuls ausgelöst, der das Sicherheitsventil schließt. Ein möglicher Vollwasserschutz ergänzt Aquastop durch eine Wanne unter der Waschmaschine, die auch mögliche Lecks in der Maschine.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (25 Stimmen, 4,52 von 5)
Loading...